Das Vest-Agder-Museum besteht aus neun kulturhistorischen Museen, die sich über eine grössere Region verteilen.

Öffnungszeiten im Sommer
15. Juni – 20. August.

HIER FINDEN SIE MEHR INFORMATION ÜBER UNSERE  KULTURHISTORISCHEN MUSEEN:

Kristiansand Museum
Im Freiluftmuseum sind 40 verschiedene Häuser aus der Stadt Kristiansand sowie von zwei Gutshöfen zu sehen (eins aus dem Setesdal und eins aus Eiken in Vest-Agder). Die meisten Gebäude stammen aus der Zeit von 1650 bis 1900. Das Museum ist thematisch in mehrere Bereiche aufgeteilt. Im Hauptgebäude gibt es aktuelle Ausstellungen zu sehen. Der Setesdalstunet führt Sie in die Zeit um 1700 zurück. Der Vest-Agder-tunet zeigt dagegen das Leben auf dem Bauerhof ca. 1850. Die Stadt Kristiansand wird durch die “Ministadt” und die Originalhäuser mit den für das 19. Jh. im Zentrum charakteristischen Hinterhöfen widergegeben. In Konsul Mørchs Gartenpavillon werden Kaffee, Kuchen und leckere Waffeln serviert.

Kinderaktivitäten im Museumsdorf in Kristiansand täglich vom 1. 7.– 15. 8., um 13:00 und 14:00 Uhr. Begegnen Sie norwegischen Hoftieren auf den Gehöften, erleben Sie die Fütterungen der Pferde und Schafe und erfahren Sie, warum die Tiere auf den alten Höfen so wichtig waren. Ergründen Sie sich ein spannendes Wandergebiet mit Naturpfaden und vielem mehr! Lassen Sie sich begeistert einspannen bei den lustigen Familienvorstellungen im Sommer in Bygaden! Jeweils dienstags und donnerstags an den folgenden Tagen:
19. 7., 21. 7., 26. 7., 28. 7., 2. 8. und 4. 8., um 12:00 Uhr und um 14:00 Uhr.

Kristiansand Museum
Vigeveien 22B,
PB 4048 Kongsgård.
N-4689 Kristiansand
Tel: +47 38 10 26 80 Fax: +47 38 10 26 81
E-Mail
Hier finden Sie uns


Gimle20080630

Gimle Gård
Gimle Gård wurde in zwei Etappen, 1797 und 1807, vom Großkaufmann Bernt Holm erbaut. Er richtete seinen Sommersitz mit stilvollen Möbeln, Silber und Porzellan ein. Damit konnte das Haus häufig für gesellschaftliche Treffen, musikalische Veranstaltungen und Bälle genutzt werden. Der Baustil und auch das Interieur des Hauses haben eine deutlich europäische Prägung. Die letzte Nachfahrin von Bernt Holm, Othilie (Titti) Arenfeldt Omdal, starb 1982. Sie vermachte das Haus der Kristiansander Kommune, die alle Zimmer in genau dem Zustand beließ, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Übernahme befanden. Es war Tittis Wunsch, Besuchenden das Herrenhaus im Zustand von 1982 zu präsentieren. Die Spuren aller fünf Generationen, die hier gewohnt und gearbeitet hatten, sind daher noch heute erhalten.

Mehr als das Übliche…!
Gimle Gård ist eine gut erhaltene Schatzkiste, die seit dem Tod des letzten Eigentümers 1982 unberührt geblieben ist. Die Möbel, Malereien, Gemälde, Bücher, das Porzellan und die Kleider aus allen fünf Generationen, die hier einst gelebt haben, gibt es immer noch in diesem Haus – und ein Dienstmädchen auf der Suche nach der Liebe. Machen Sie mit uns einen Rundgang und
tauchen Sie unterwegs ein in lustige, traurige und herrschaftliche Erlebnisse. Mit dabei sind die Schauspieler Inger-Helen Kilsti und der Musiker Espen Sørensen. Gespielt wird an den folgenden Tagen 17. 7, 20. 7., 24. 7., 27. 7., 31. 7. und 3. 8. und am 7. 8. jeweils mittwochs und sonntags, um 12:00 Uhr und um 14:00 Uhr.

Gimle Gård
Gimleveien 23
PB 4048 Kongsgård
N-4689 Kristiansand
Phone: +47 38 10 26 80 Fax: +47 38 10 26 81
E-Mail


168_6873 tilskuere v kanonen kopi 1

Kanonmuseum Kristiansand
Inmitten eines idyllischen Naherholungsgebietes in Møvik bei Kristiansand stößt man auf eine Kanonenbatterie aus dem Zweiten Weltkrieg. Hier befindet sich die weltweit zweitgröße an Land montierte Kanone. Der Bau der Batterie in Møvik wurde 1941 begonnen. Die Stellung sollte gemeinsam mit der Kanonenbatterie Hanstholm (Dänemark)  den Schiffsverkehr im Skagerrak überwachen.

Kristiansand kanonmuseum
Krooddveien
4624 Kristiansand
Tel: +47 38 08 50 90



Setesdalsbanen
Die Setesdalsbanen ist eine lebendige Museumseisenbahn, die die ganze Sommersaison hindurch mit über hundert Jahre alten Dampflokomotiven und Waggons durchs Tal dampft. Fahrkarten sind im Grovane- oder Røyknes-Bahnhof erhältlich. Hier gibt es auch ein gemütliches Café und ein interessantes Museumsgeschäft. Die Setesdalsbanen ist eine Schmalspurbahn (Spurbreite 1067 mm), die heute von Grovane bis Røyknes an der Otra entlang durch eine wunderschöne Naturlandschaft fährt. An der 8 km langen Strecke kann man an mehreren Haltestellen aussteigen.

Stasjon Søn/Sun 12.06 – 11.09 Søn/Sun 12.06 – 11.09

Lør/Sat 02.07 – 30.07

Ons /Wed 29.06 – 27.07
Grovane 11:00 13:00 15:00 18.00
Røyknes 11:26 13:26 15:26 18:26
Røyknes 12:00 14:00 16.00 19:00
Grovane 12:26 14:26 16:26 19.26

 

Setesdalsbanen
Grovane stasjon
N-4700 Vennesla
Tel: +47 38 15 64 82
E-Mail


Odderøya museumshafen

Kart OMH

Der Odderøya Museumshafen ung das Haus der Aktivitäten haben von den 1950er. -60er ind -70er Jahren inspirieren lassen und wollen die Geschichte der Kunststoffboote erzählen, sowie deren einzigartige Zugehörigkeit zur Region. Wir m¨øchten gleichzeitig verschiende Aktivitäten anbieten, mit denen Sie der maritimen Geschichte und Künstenkultur näher kommen.

Im Außenbereich finden Sie eine schwimmende Ausstellung mit klassischen Kunststoffbooten. Zu jedem dieser Boote finden Sie einen entsprechenden Text mit Informationen zur Produktion und zum Gebrauch, sowie eine technische Spezifikation.
Museum macht Spaß! Sowohl innen als auch draußen gibt es eine Menge an Aktivitäten für Kinder. Sie können ein Rindenboot zimmern, eine Krabbenschnur basteln, einen Anstecker basteln, im Ruderboot rudern und vieles mehr. Wir haben auch das weltweit einzige «Dobbofon»! Hier können die Kinder ihre eigene Melodie mit Möwengeschrei und Wellenrauschen im komponieren.
«Kabyssen» («Die Kombüse») ist das Café im Museumshafen. Im Angebot sind Kaffee, Tee, Eis und andere Kioskwaren. Der Museumsladen hält viele spannende Sachen für groß und klein bereit.

Öffnungszeiten: In der Zeit vom 4/6 – 31/8 haben wir täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Odderøya museumshavn
Nodeviga 38
4610 Kristiansand
e-mail
Facebook
Instagram: @museumshavna


Foro: Kai Nessler

Mandal Museum und Vigeland Hus
An der Agderküste hat man im Laufe der Zeit auf viele unterschiedliche Arten Fischfang betrieben. Die Fischereiabteilung des Museums gewährt einen guten Einblick in die verwendeten Ausrüstungstypen. Hier gibt es auch Motoren und Modelle der häufigsten Fischereiboottypen zu besichtigen. Mandal wird häufig als ”Die kleine Stadt mit den großen Künstlern” bezeichnet. Dies spiegelt sich auch im Museum wider, wo u.a. Arbeiten von Adolph Tidemand, Olaf Isaachsen, Amaldus Nielsen und Gustav Vigeland zu sehen sind, die alle in Mandal geboren wurden.

Vigeland Hus
Das Elternhaus der Künstlerbrüder Gustav und Emanuel Vigeland liegt ganz in der Nähe des Gutshauses Andorsengården. Ihr Vater, Elisæus Thorsen, war Möbelschreiner und baute seine Werkstatt im Hinterhof. Dort fing Gustav Vigeland mit dem Holzschnitzen an. Im Museum gibt es neben der Werkstatt und dem Stall noch ein Servicegebäude und einen schönen Skulpturgarten.

Vest-Agder-Museum Mandal
Store Elvegate 5/6
PB 181 Mandal
N-4502 Mandal
Tel: +47 38 25 60 23 / 971 86 369
E-mail


Fabrikken sommer Sjølingstad


Öffnungszeiten

Sjølingstad Uldvarefabrik
August Hoven errichtete am Sjølingstad-Bach eine Reißerei. Hier gab es einen Wasserfall, dessen Nutzungsrechte er bekam. Er hatte jedoch größere Pläne. Mit Hilfe einiger Kaufleute und Dorfbewohner wurde «die Sjølingstad Wollfabrik AG» gegründet. Der 1. September 1894 gilt als offizielles Gründungsdatum der Fabrik. Qualität vor Quantität wurde zu einem Problem angesichts der ausländischen Textilproduzenten. 1984 wurde die Produktion eingestellt. 1986 tauchte die Idee auf, die Sjølingstad – Wollwarenfabrik als lebendige Museumsfabrik wieder zu eröffnen. Ein Großteil der Aktien wurde durch staatliche Mittel erworben, Maschinen und Gebäude wieder instandgesetzt und das alte Industriehandwerk fortgeführt. Der Geist alter Zeiten ist in allen Räumen zu spüren!

Vest-Agder-Museum Sjølingstad Uldvarefabrik
Sjølingstad (8 km vest for Mandal)
Sjølingstad, 4513 Mandal
Tel: +47 38 25 60 23
E-Mail


Fakler og hellerstninger

Lista Museum
Die Ausstellungen des Museums umfassen einen sehr langen Zeitraum; vom frühen Steinzeitalter bis in die Neuzeit. Hier sieht man u.a. die größte norwegische Sammlung von Werken des Bildhauers Mathias Skeibrok (1851–1896), eine Seefahrtsausstellung, ein eigenes Schulmuseum sowie Norwegens einzige, vollständig erhaltene Rettungsstation aus dem Ende des 19. Jh. Das 1921 hier gegründete Lista Museum besteht aus über 20 unterschiedlichen Gebäuden und Anlagen, die über die gesamte Farsund Kommune verteilt sind. Lista hat eine lange und abwechslungsreiche Natur- und Kulturgeschichte. Das Lista Museum macht dies durch seine vielseitigen Einrichtungen und Ausstellungen deutlich.

Lista Museum
Museumsveien v/ Vanse kirke
Pb. 57
N- 4557 Vanse
Tel: +47 38 39 69 00 / +47 38 39 20 21/ +47 472 94 536
E-Mail


Krambua Flekkefjord

Flekkefjord Museum
Am 1. Februar1924 starb Fräulein Anna Wahl (1834 –1924) und hinterließ der Flekkefjord Kommune große Sammlungen von unter anderem Möbeln und Trachten, die im Haupthaus in der Dr. Kraftsgate 15 ausgestellt sind. Das Haus war ein Kapitäns- und Kaufmannsheim. Der älteste Teil des Gebäudes stammt aus dem Jahr 1724. In den Lagerhäusern werden temporäre Kunstausstellungen oder kulturhistorische Objekte gezeigt. Die Ausstellungen wechseln mehrmals im Jahr, so daß man im Vest-Agder Museum Flekkefjord immer etwas Neues sehen kann!

Krambua ist ein wiederaufgebauter Krämerladen, der früher in der Kirkegata 14 stand. Das Gebäude wurde ca 1830 erbaut. Hier wurde in den Jahren 1830-60 ein Krämerladen betrieben. Dem Kreiskonservator in Vest-Agder zufolge ist dieses Gebäude eines der ältesten erhaltenen Krämerläden in unseren Land. Der Krämerlanden wird heute als Rezeption, Geschäft und Cafè genutzt. Hier können die Besucher bei einer guten Tasse Kaffee das unserer Meinung nach beste Eis der Welt genießen.

Dr. Krafts gate 15-17
N-4400 Flekkefjord
Tel: +47 38 32 81 40
E-Mail


Vest-Agder-Museum IKS
Odderøyveien 41
N-4610 Kristiansand
Tel: +47 38 12 03 50
E-Mail